Malediven

Erholsamer kann Urlaub nicht sein!

Mit  Atollen, die sich über eine  Länge von ca. 800 Kilometern von Nord bis Süd ausdehnt, bieten die Malediven mitten im Indischen Ozean eine unvergleichlich beeindruckende Inselwelt, die zu den sehenswertesten unseres Planeten zählt.
So spielt die geographische Lage der  Atolle  im Hinblick auf Klima und Unterwasserwelt ebenso eine Rolle wie das gewählte Urlaubs-Resort mit dem entsprechenden Hotel-Konzept.

Aufgrund Ihrer Lage, werden die Malediven sowohl von Gästen aus dem asiatischen Raum besucht, als auch von Gästen aus dem arabischen Raum und aus Europa. Deshalb sollte man bei der Wahl des Hotelresorts auf den Malediven darauf achten, welche Art von Resort man  wählt und welche Aktivitäten dort geboten werden.

Die Malediven erreicht man von Deutschland aus in ca. 10 Flugstunden Direktflug oder via Dubai und Abu Dhabi mit entsprechender Umsteigezeit oder Stopover.
Im Winter 2015/16 werden die Malediven zusätzlich zum einmal wöchentlichen Direktflug mit Condor auch zweimal wöchentlich mit Lufthansa bedient.

Entsprechend der Wahl Ihres Insel-Resorts, setzt sich Ihre Weiterreise nach der Ankunft auf den Malediven am Flughafen Male entweder mit dem Schnellboot fort oder mit dem Wasserflugzeug.

Selbstverständlich ist auch Inselhopping auf den Malediven möglich. Für Hochzeitsreisende haben wir ganz spezielle Tipps mit kleinen, feinen Resorts, vollkommen ruhig gelegen und an Romantik kaum zu übertreffen.

Hierzu zählt zum Beispiel Cocoa Island by Como, Süd Malé Atoll eines der romantischsten Hotels im Indischen Ozean, das in der Vergangenheit schon viele Auszeichnungen erhalten hat für sein spezielles und einzigartiges Design. Die auf Stelzen im Wasser stehenden Dhoni Suiten und Dhoni Loft Suiten ähneln im Außendesign dem auf den Malediven landestypischschen  Tranport-Boot, dem “Dhoni”.

Fläche 298 qkm
Bevölkerungszahl 298.840 (2006)
Bevölkerungsdichte 1003 pro qkm
Hauptstadt Malé
Einwohner: 87.150 (2006)

Der Inselstaat der Malediven befindet sich inmitten des Indischen Ozeans und etwa 500 km südwestlich der Südspitze Indiens.
Die Malediven bestehen aus 26 Atollen mit 1.190 Inseln. Nur 220 der Inseln sind von Einheimischen bewohnt, 87 werden für touristische Zwecke genutzt . 

Man unterteilt die Malediven in Inseln für Einheimische, die sogenannten “local islands” sowie Touristen-Inseln. Die Touristeninseln werden von den Einheimischen nur dann betreten, wenn Sie dort als Personal arbeiten. Die Local Islands können von Touristen normalerweise für geführten Touren besuchen.

Etwa 30% der Bevölkerung leben auf der Hauptinsel Malé, wo sich auch der einzige internationale Flughafen der Malediven befindet. Malé ist die einzige Stadt des Inselstaats.

Anders als beispielsweise La Réunion ist ihr Ursprung nicht vulkanisch. Im Durchschnitt erreichen die Inseln nur 1 m Höhe. Dadurch ist die Gefährdung des steigenden Meeresspiegels besonders hoch.

Die traumhaften weißen Sandstrände sind von türkisblauen Lagunen umgeben, welche eine einzigartige Unterwasserwelt beherbergen.

Auf den Malediven gibt es seit 1968 die Präsidialrepublik. Die Inseln sind in Atolle und einen Hauptstadtdistrikt eingeteilt, jedes Atoll wird von einem Atollchef verwaltet, der vom Präsidenten ernannt wird. Der inselstaat ist seit 1965 unabhängig.

Sprache
Maldivisch Dhivehi (Singhalesische Sonderform), Elu und Englisch sind Verkehrssprachen.

Ortszeit
MEZ + 4.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter +4 Std. und im Sommer +3 Std.

Währung
1 Maledivische Rufiyaa = 100 Laari.
Währungskürzel:Mrf, MVR (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten von 500, 100, 50, 20, 10 und 5 Mrf. Münzen in den Nennbeträgen 2 und 1 Mrf sowie 50, 25, 10, 5, 2 und 1 Laari.
Alle gängigeren Währungen können in Banken, Hotels und größeren Geschäften gewechselt werden. Es empfiehlt sich besonders, dies schon am Flughafen zu erledigen.

Klima
Das Klima ist heiß und tropisch, also mit höherer Luftdeuchtigkeit. Es gibt zwei Monsune, den Südwest-Monsun von Mai bis Oktober und den Nordost-Monsun von November bis April. Der Südwest-Monsun bringt normalerweise im Juni und Juli Wind und Regen. Selten sinken die Temperaturen nachts unter 25°C. Die geeignetste Urlaubszeit ist zwischen November und April.

Religion
Die Malediver bekennen sich fast ausnahmslos zum sunnitischen Islam, der seit dem 12. Jahrhundert wegen arabischer Händler auf den Inseln ist.
Der Islam ist Staatsreligion und das islamische Recht, die Sharia somit Grundlage des Justizsystems. Auf jeder von Einheimischen bewohnten Insel gibt es mindestens eine Moschee.

Passende Reisepakete

Nehmen sie Kontakt mit uns auf

Hotels und Unterkünfte | Malediven